Samstag, 1. Oktober 2016

Viel Rote Beete am Wochenende: Rote Beete-Suppe mit Kokosmilch und Rote Beete-Karotten-Ingwersaft

Vor Jahren haben wir uns zu Weihnachten einen Entsafter gewünscht. Wir vermissten die frischgepressten Säfte, die man in den Emiraten an jeder Straßenecke und in jedem Supermarkt (oder Hypermarkt wie sie da hießen, es war ja alles überdimensional groß) kaufen konnte. Das Christkind aka die Schwiegereltern hatten Einsehen und schenkten uns einen Entsafter.
Leider stand der Entsafter die letzten Jahre im Keller. Wir hatten ihn noch nicht einmal ausgepackt, die Aufkleber vom Umzug waren noch dran. Die Hürde war einfach zu groß, ihn auszupacken und hochzuholen. Und nach dem Saftmachen wieder sauber zu machen und in den Keller zu räumen. Und in der Küche gab es keinen Platz. Der Entsafter war groß, mein Mann hatte den Entsafter ausgesucht. Und ein Mann sucht natürlich ein Profi-Gastronomiegerät aus, der macht keine halben Sachen. 


Doch nun war es soweit. Die Küche hatte ich ein wenig ausgemistet, von unserem Flohmarktbesuch habe ich Euch ja schon hier berichtet. Es gab wieder Platz. Oliver holte den Entsafter aus dem Keller. Wir kauften Rote Beete, Äpfel, Ingwer, Limetten und Karotten und Oliver machte einen super leckeren Saft daraus.

Aus der übrig gebliebenen Roten Beete habe ich eine Suppe gekocht. Ich habe ein bisschen experimentiert und herausgekommen ist eine Rote Beete Suppe mit Kokosmilch und Fischsauce. Klingt erstmal komisch, ist aber richtig lecker. So geht’s:

Rote Beete Suppe mit Kokosmilch

3 große Rote Beete, eine Limette, 2 Knoblauchzehen, 1 kleines Stück Ingwer, 1 Dose Kokosmilch, Sesamöl zum Braten, 3 Esslöffel Fischsauce 


Die Rote Beete schälen (Achtung, das gibt ziemlich rote Finger) und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und durch die Knoblauchpresse drücken. Den Ingwer schälen und klein hacken. Rote Beete, Knoblauch und Ingwer in einem großen Topf in dem Sesamöl anbraten. Kokosmilch und eventuell etwas Wasser hinzugeben und ca. 15 Minuten kochen lassen. Dann mit einem Pürierstab pürieren. Mit der Fischsauce und dem Saft der Limette abschmecken.


Den Gemüsesaft macht Oliver so:

Rote Beete-Karotten-Ingwersaft

1 rote Beete, 6 Karotten, 1 kleiner Apfel, 1 Stück Ingwer

Alles in den Entsafter geben, Turbotaste drücken, los geht’s! –Saugut!

Es gab dieses Wochenende ziemlich viel Rote Beete, uns schmeckt sie aber immer noch!

Liebe Grüße von Jasmin

Kommentare:

  1. Ich habe gerade auf deinem Blog das Rezept für den Gemüsesaft entdeckt. Das werde ich bei Gelegenheit gerne mal ausprobieren, klingt sehr lecker. L.G. Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisela,
    Danke! Das freut mich und meinen Mann, der bei uns für die Sàfte zuständig ist :)
    Liebe Grüsse von Jasmin

    AntwortenLöschen